Gemeindefest mit Rumpelstilzchen

Ein Beitrag von William Thomas

Am 28.06.2015 stand das Gemeindefest unserer Pauluskirchgemeinde unter dem Motto „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein“ an. Bereits am Vormittag fanden sich zahlreiche Helferinnen und Helfer zu den Vorbereitungen im Gemeindehaus ein.
14 Uhr begann der Gottesdienst in der Kirche. Pfarrer Meyer predigte darüber, wie Gott uns angenommen und bei unserem Namen gerufen hat. Die musikalischen Darbietungen im Gottesdienst kamen nicht nur vom Kantor, sondern auch von einigen Kindern, die ihr musikalisches Talent unter Beweis stellten.
Nach dem Gottesdienst traf man sich im Gemeindehaus, wo zahlreiche, von vielen Gemeindemitgliedern gebackene Kuchen darauf warteten, verspeist zu werden. Hier hatte man ausreichend Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Danach versammelten sich alle hinter dem Gemeindehaus, wo das Märchen „Rumpelstilzchen“ in leicht abgeänderter Form von der Jungen Gemeinde aufgeführt wurde. Bevor es losgehen konnte, mussten noch einige technische Details geklärt werden; und die Kostüme durften schließlich auch nicht fehlen...
16.30 Uhr ging es dann los: Der König kommt zu Besuch beim Müller, der ihm vorgaukelt, seine Tochter könne Stroh zu Gold spinnen. Weil das dem König natürlich gefällt, lässt er sie aufs Schloss holen. Dort bekommt sie gesagt, dass sie das Stroh aus einer großen Kammer zu Gold spinnen soll. Wenn sie das nicht schafft, muss sie sterben.
In ihrer verzweifelten Lage kommt das Rumpelstilzchen zu Hilfe: Es spinnt das Stroh für sie, dafür bekommt es ihre Goldkette. Aber am nächsten Tag bekommt sie gesagt, dass sie eine weitere Kammer Stroh zu Gold machen soll. Auch diesmal hilft ihr das Rumpelstilzchen, aber es verlangt das Kind der Müllerstochter, wenn sie Königin ist.
1 Jahr später kommt das Rumpelstilzchen wieder und verlangt das Kind. Die Königin weint und fleht solange, bis das Rumpelstilzchen entnervt einlenkt und folgenden Pakt vorschlägt: Wenn die Königin bis zum nächsten Tag seinen Namen errät, darf sie ihr Kind behalten.
Die Königin schickt sofort den Pagen los. Als dieser zurückkommt, berichtet er von einem, seltsamen Wesen, das vor einer Hütte im Wald gegrillt hat. Die Königin reitet sofort mit dem Pagen dorthin. Vor dem Grill hüpft das Wesen und schreit: „Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß´“. Kurz darauf klopft das Rumpelstilzchen am Schloss an und fragt nach seinem Namen. Als die Königin den richtigen Namen sagt, stürzt sich das Rumpelstilzchen in seinen Grill.
Dank einiger Textänderungen, individuellen Gestaltungsvorschlägen und der musikalischen Unterstützung der Zuhörer und des Posaunenchores wurde es eine gelungene Aufführung.

Kinderbibeltage 2014 - Echt satt

Vom 26.- 28. August trafen sich wieder einmal ca. 30 Kinder und 10 Mitarbeiter im Gemeindehaus um gemeinsam die Kinderbibeltage 2014 zu erleben. Dieses mal unter dem Motto Echt Satt stellten wir uns die Frage wo und wie der Himmel ist. Und was einen himmlischen Vater so aus macht.
Natürlich wurde auch wieder gebastelt, gekocht, gesungen und gemeinsam gespielt.
Hier finden sie die ausführlichen Tagesberichte von Freya

Die JG erklärt die Laola-Welle.Serenade 2014

Die diesjährige Serenade stand ganz unter dem Motto „Piraten vor Brasilien”,​ und auch die Kleiderordnung war dementsprechend eingehalten worden. :-)

kigago-2014 MG 2795Ki-Ga-Go 2014

Lotta und das goldene Kalb

Unter dieser Überschrift stand unser diesjähriger Kindergartengottesdienst. Lotta konnte einfach nicht abwarten bis sie ein eigenes Fahrrad bekam. Ähnlich ging es dem Volk von Mose, die auch nicht warten konnten …

Das Rettende Rote Seil reicht bis nach Marienthal

teaser_DSCN1314Kinderbibeltage 2013

Vom 21. bis zum 23. August 2013 trafen sich etwa 30 Kinder der Klassen 1–6 im Gemeindehaus unter dem Motto „Das Rettende Rote Seil” um von GOTT und der Bibel zu hören, zu singen und gemeinsam unvergessliche Tage zu verbringen.

chorausfahrt_2011_img_8810Kantoreiausfahrt 2011

Zum traditionellen Kantoreiausflug ging es dieses Jahr in die thüringische Landeshauptstadt. Mit dem Zug starteten wir gegen 7.48 Uhr in Richtung Erfurt. Nach einem Streik des Fahrkartenautomaten …

Jungschar in den JugendräumenPuzzleteile, Schuhsalat und viele Kinder

Geschrei und lautes Kinderlachen erfüllte am Samstag Nachmittag unsere JG-Räume. 16 Kinder folgten dem Klang von „Schnappi“ ins Gemeindehaus hinunter. Wir machten es uns auf den Sofas gemütlich…

 

Kurrendewoche 2009

Wir waren auf der Lutherhöhe bei Zwickau und haben dort für das Musical „Der 12. Bruder” geprobt.

50. Brot für die Welt

Videoberichte von mdr-aktuell und vom Sachsenspiegel.

Kinderbibeltage

In der letzten Ferienwoche fanden wieder die Kinderbibeltage statt. Mehr als 20 Kinder verbrachten den letzten Teil ihrer Ferien in unserem Gemeindehaus.

Familiengottesdienst zum Schulanfang

Auch in diesem Jahr haben wir das das neue Schuljahr mit einem Familiengottesdienst begonnen. Diesmal wurde im Gottesdienst …

Kinderkirchentag 2008

Kinder hören zu
Wie jedes zweite Jahr gab es wieder einen Kinderkirchentag...